Die neuste Generation des Sport Tourers FJR1300AS!

Die neuste Generation des Sport Tourers FJR1300AS!

Veröffentlicht am:

Die neuste Generation des Sport Tourers FJR1300AS: Mit automatisiertem Schaltgetriebe und elektronisch einstellbarem Fahrwerk.

Die neuste Generation des Sport Tourers FJR1300AS: Mit automatisiertem Schaltgetriebe und elektronisch einstellbarem Fahrwerk.

2013-FJR1300AS-007

Die neuste Generation der Yamaha FJR1300AS hat eine ganze Reihe elektronischer Regelsysteme, die höhere Motorleistung, aber auch bessere Fahrwerkseigenschaften bieten. Das Ergebnis: Insgesamt verbesserte Fahreigenschaften. Das Ganze geht einher mit einem neuen Design der Verkleidung und der beiden Scheinwerfer.

YCC-S – das Schaltgetriebe mit vollautomatischer Kupplung

Mit ihren modernen elektronischen Kontrollsystemen zählt die FJR1300AS zu den fortschrittlichsten Vertretern der Kategorie „Sport-Tourer“.

Das ganz Besondere an diesem Hochleistungsmotorrad ist das leicht zu bedienende automatische Schaltgetriebe mit seiner vollautomatischen Kupplung. Es ermöglicht dem Fahrer, per Fuß oder Hand die Gänge zu wechseln, ohne eine Kupplung betätigen zu müssen und er kann so entspanntes Fahren genießen.

Dank der neuen Drosselklappensteuerung YCC-T (Yamaha Chip Controlled Throttle) konnte das stark verbesserte YCC-S-Getriebe noch feiner auf den Motor abgestimmt werden und es schaltet noch schneller.

Ebenfalls neu für 2013: Dank „Stop-Mode“ schaltet das Getriebe beim Anhalten automatisch in den ersten Gang zurück.

2013_FJR1300AS-ClutchlessGearShifting

Elektronsich einstellbares Fahrwerk

Dank des völlig neuen elektronisch einstellbaren Fahrwerks kann der Fahrer per Knopfdruck die Fahrwerksabstimmung den Straßenverhältnissen, dem Fahrstil und auch der Beladung entsprechend anpassen.

Dank der im LCD Cockpit angezeigten Optionen lassen sich die Dämpfung der Gabel sowie die Dämpfung und Federvorspannung des Federbeins schnell und einfach einstellen. Um ein ausbalanciertes Fahrverhalten zu gewährleisten, sind die Federelemente vorn und hinten gekoppelt.

Mit dem neuen System erhielt die FJR auch gleich eine neue Upside-down-Gabel, bei der der linke Holm für die Druckstufe und der rechte für die Zugstufe zuständig ist. Das erlaubt weitere Möglichkeiten der individuellen Fahrwerksabstimmung.

Die zur Verfügung stehenden Optionen sind: Solobetrieb, Solobetrieb mit Gepäck, Zwei-Personenbetrieb, Zwei-Personenbetrieb mit Gepäck und dann hat der Fahrer noch bei der Dämpfung die Wahlmöglichkeit zwischen weich, standard und hart – also insgesamt 12 Alternativen.

Das System erlaubt auf schnelle, einfache und präzise Art und Weise, das Fahrwerk dem jeweiligen Einsatzzweck optimal anzupassen.

2013_FJR1300AS-Dash

YCC-T
Die FJR1300AS hat das Yamaha Chip Controlled Throttle (YCC-T). Es sorgt für weiches, direktes Ansprechverhalten und herausragende Fahrerlebnisse. Die Leistungsabgabe stieg um 2,0 kW.

TCS
Das neue, einstellbare Traction Control System (TCS) verhindert das Durchdrehen des Hinterrades und sorgt für höhere Fahrstabilität, besonders bei nassen Bedingungen und losem Untergrund.

D-MODE
Mit dem Yamaha D-MODE kann der Fahrer zwischen dem ‘T’-Modus mit weicher Kraftentfaltung für Tourenfahrten und dem ‘S’-Modus für sportliches Fahren wählen.

ABS
Das Blockieren der Räder verhindert bei der FJR1300AS die elektronische Anti Blockier-Bremse (ABS). Zusammen mit den anderen elektronischen Systemen YCC-T, YCC-S, TCS und D-MODE bietet die FJR dem Fahrer ein hohes Maß an Stabilität und Kontrolle.

Weitere Informationen finden Sie auf der FJR1300AS Modellseite.

Zurück nach oben